„PETER & JOHN“

begeisterten Konzertbesucher in Wittlich

Benefiz-Konzert zu Gunsten des Fonds „Kinder in Not“

22.9.2017 | Für das Duo „PETER & JOHN“ alias Peter Dambly (Gitarre und Gesang) und Walter Johann Stephany (Mundharmonika) ist ein Leben ohne Musik nicht denkbar. Sie verstehen Musik als eine ganz natürliche, positive Form zwischenmenschlicher Kommunikation. Ihr musikalisches Zusammenspiel ist breit gefächert, sie fühlen sich keiner Richtung verpflichtet. Werner Lämmerhirt und die Dreigroschenoper tauchen genauso auf wie Bob Dylan, Animals, Bill Withers, Donovan, Leonard Coen oder Lale Anderson. Auch irische Lieder oder Songs von anonymen Liedermachern schmücken ihr Repertoire. Sie begeisterten das Publikum: „PETER und JOHN“ Für „PETER & JOHN“ soll Musik vor allem Spaß machen. Es darf experimentiert und improvisiert werden. Lachen ist natürlich auch erlaubt. Dass das Duo Musik als ganz natürliche Form zwischenmenschlicher Kommunikation versteht, wurde beim Konzert am 22. September im Café am Markt in Wittlich schnell deutlich: Es wurde mitgesungen und mitgeklatscht und alle Gäste spürten hautnah, wieviel Spaß „von Hand gemachte“ Musik bereiten kann. „PETER und JOHN“ mit Caritas-Geschäftsstellenleiter Rudolf Bollonia (rechts), der sich über 802,00 Euro freute, die Kindern vor Ort zu Gute kommen werden. Bei aller Freude an diesem wie im Fluge vergehenden Abend hatte dieses Konzert auch einen ernsten Hintergrund: Die beiden Musiker hatten dem Caritasverband Mosel-Eifel- Hunsrück angeboten, diesen Abend zu Gunsten des Fonds „Kinder in Not“ zu gestalten. Und dieses Angebot zeigte großen Erfolg: Das Benefiz-Konzert zu Gunsten des Fonds „Kinder in Not“ erbrachte 802,00 Euro. Caritas-Geschäftsstellenleiter Rudolf Bollonia freute sich und versicherte, dass das Geld ausschließlich Kindern in Not vor Ort zu Gute kommen werde.