„Gut, dass Ihr das macht!“

Globus Tafel-Spendenaktion mit Rekordergebnis

5.12.2017 | „Gut, dass Ihr das macht!“ Dies war der Kommentar eines jungen Mannes, der gerade an der Annahmetheke der Tafelspendenaktion im Globus Zell eine große Menge an Lebensmitteln abgegeben hatte. Er unterstützte mit seiner Sachspende - wie viele Hundert Globus-Kunden - die Spendenaktion „Einkaufen-Spenden-Helfen!“ der Cochemer Tafel“, deren Träger der Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. ist. Da die „Cochemer Tafel - die in diesem Jahr auf ihr 10-jähriges Bestehen hinweisen kann - weiterhin dringend auf gespendete Lebensmittel angewiesen ist, hatte sie zum nunmehr neunten Mal die Bevölkerung zur Mithilfe aufgerufen. Und dieser  Ruf nach Unterstützung blieb nicht ungehört. Im Vorfeld hatten sich sehr schnell rund 20 Ehrenamtliche aus den Caritas-Helferkreisen Briedel und Zell und St. Aldegund und von „Alf-Aktiv“ sowie zwei weitere Ehrenamtliche aus Zell-Barl bereit erklärt, an den beiden Aktionstagen am 1. und 2. Dezember Ein- kaufszettel mit den in der Tafel benötigten Lebensmitteln an die Kunden zu verteilen und die gespendete Ware entgegen zu nehmen. Die persönliche Ansprache der Kunden durch die Ehrenamtlichen zeigte bereits von Anfang an großen Erfolg und so füllten sich die vom Globus zur Verfügung gestellten Bananenkartons rasch mit gespendeten Hülsenfrüchten, Nudeln, Reis, Zucker, Mehl, Kaffee, Kakao, Tee, H-Milch und Baby- nahrung. Und wie in den Vorjahren auch waren manche Kunden wieder für Über- raschungen gut. Ein Ehepaar steuerte am Vormittag einen mehr als randvoll gefüllten Einkaufswagen an den Stand und verblüffte die erstaunten Ehrenamtlichen mit den Worten: „Der ist für Sie. Machen Sie ihn leer!“ Eine Überraschung, die sich am Nach- mittag bei einem anderen Ehepaar wiederholte. Ein anderes Ehepaar erklärte bei der Abgabe seiner Spende seinem kleinen Kind, warum man Lebensmittel verschenkt: „Es gibt viele Menschen, denen es nicht so gut geht, die nicht genug Geld haben, um sich etwas zum Essen zu kaufen. Da muss man helfen!“ Viele schöne Erlebnisse also für die Ehrenamtlichen, die oft stundenlang für diese Tafelspendenaktion aktiv waren. Ebenso schön die Bilanz am Samstagabend: Über vier vollgepackte Paletten mit Lebensmitteln und 906 Euro Geldspenden in der gläsernen Spendenbox stellen nicht nur ein Rekordergebnis für diese Hilfsaktion dar, sondern auch eine große Hilfe für die Cochemer Tafel, die weiterhin jeden Mittwoch einen sehr hohen Kundenansturm verzeichnet. „Wir danken allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die viele Stunden mit- geholfen  und Zettel verteilt, Spenden entgegengenommen und transportgerecht verpackt haben. Ohne sie wäre diese großartige Hilfe für die „Cochemer Tafel“ nicht möglich. Auch allen Spenderinnen und Spendern ein aufrichtiges Danke-Schön, denn sie machen es möglich, dass wir Menschen in Not mit dem Lebensnotwendigen ver- sorgen können“, so Karin Steffens, die  seit vielen Jahren in der Endertstraße in Cochem die Geschicke der „Cochemer Tafel“ leitet. Wer die Cochemer Tafel unterstützen  möchte, kann sich montags und dienstags von 13.00 Uhr bis 16:00 Uhr an die Cochemer Tafel wenden und unter Tel. 02671 60982 erfahren, welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt.