Hilfen bei Demenz 

Die Zahl dementiell und psychisch veränderter Menschen mit erheblichem Bedarf an Beaufsichtigung und Betreuung nimmt immer weiter zu. Für pflegende Angehörige bedeutet dies oft einen „Einsatz rund um die Uhr“. Die Caritas-Sozialstation bietet Ihnen die Betreuung dementiell Erkrankter in ihrer häuslichen Umgebung an. Auf diese Weise werden Sie von dieser anspruchsvollen Tätigkeit zumindest stundenweise entlastet und erhalten die notwendige Zeit, die Sie so dringend benötigen, um auch einmal etwas Gutes für sich selbst zu tun.

Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz

Unsere Betreuungsgruppen in Wittlich und Bernkastel-Kues sind ein Angebot für die Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Zugleich stellen sie ein Entlastungsangebot für deren Angehörige dar. Durch das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter wird es ermöglicht, dass: Kontakte zu anderen Menschen in ähnlicher Situationen hergestellt werden, an Demenz Erkrankte Aktivierungsangebote erhalten, und die Angehörigen für einige Stunden Entlastung finden können. Die Besucher der Betreuungsgruppe erwartet eine schrittweise Gewöhnung an andere Menschen außerhalb der Familie und ein klar strukturierter Ablauf nach vertrautem Schema durch wiederkehrende Abläufe und Rituale, die ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. In entspannter Atmosphäre können dementiell Erkrankte gesellige und anregende Stunden erleben. Dazu tragen unter anderem bei: Beschäftigungsangebote unter Berücksichtigung der Biografie und Interessen des Betroffenen, Gesellschafts- und Erinnerungsspiele, gemeinsames Singen, instrumentale Begleitung, Tanzen und Bewegung, Spaziergänge in der Umgebung, Geschichten und Gedichte, sowie das Einbeziehen von Jahreszeiten und Festen. Bei besonderer Bedürfnislage gehen die Helfer/innen persönlich auf die Menschen ein. Fachliche Begleitung und Diskretion sind dabei selbstverständlich!

Unterstützung für Angehörige

Darüber hinaus bietet der Kontakt zur Betreuungsgruppe auch den Angehörigen die Möglichkeit einer weitergehenden Beratung und Begleitung sowie Vermittlung weiter- führender Angebote. In einem unverbindlichen Kennenlerngespräch — gerne auch bei Ihnen zu Hause — werden offene Fragen geklärt, wie zum Beispiel der Ablauf der Treffen oder die Höhe der hier entstehenden Kosten und die Finanzierungsmöglich- keiten (zusätzlichen Betreuungsleistungen oder Verhinderungspflege). Wer betreut die Besucher der Betreuungsgruppen? – Ein Team geschulter ehrenamt- licher Mitarbeiter kümmert sich liebevoll um die Bedürfnisse der Demenzkranken. So haben Sie als Angehöriger die Gewissheit, dass Ihre Lieben während dieser Zeit gut betreut sind.

Helferkreis

Speziell für diese Aufgabe geschulte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kommen zu Ihnen nach Hause und betreuen die Erkrankten, unterhalten sich im Rahmen der jeweils individuellen Möglichkeiten mit ihnen oder begleiten sie auch gerne zu kleinen Spazier- gängen. Die Betreuung erfolgt stundenweise nach Vereinbarung und Absprache im Haushalt des Betroffenen. Unsere niedrigschwelligen Angebote werden durch die Kommune, das Land Rheinland-Pfalz und die Pflegekassen gefördert.
Kontakt

in Bernkastel-Kues

Betreuungsgruppe jeden 2. Di | ungerade Woche 14:00 - 17:00 Uhr in der Caritas-Außenstelle Gartenstr. 20

in Wittlich

Betreuungsgruppe jeden Freitag 13:30 - 17:30 Uhr im Haus der Vereine Kasernenstr. 37